Pollux Vibrationssensoren

Der Pollux Vibrationssensor ist ein Standardsensor aus der Pollux Familie von DELTA Systems und wurde für den Einsatz an Maschinen und Geräten im industriellen Umfeld entwickelt. Mit Hilfe des Sensors können Vibrationen von Maschinen, Lagern und Prozessen aufgenommen und drahtlos zur Analyse an ein Pollux Edge oder Maschineninterface übertragen werden. In diesen Schnittstellen können die aufgezeichneten Vibrationsdaten mit Hilfe von Machine Learning ausgewertet werden und mit entsprechenden Signalen einer Maschine und zur Benachrichtigung mit Wartungshinweisen verwendet werden.


Vibrationsüberwachung in einer Produktionsanlage

Die meisten kennen den typischsten Fall für den Einsatz dieses Sensors: Bevor es zum Ausfall der Maschine kommt, hört man dass etwas nicht stimmt. Unsere Pollux Vibrationssensoren können solche Änderungen feststellen, schon lange bevor es zu einer wahrnehmbaren Veränderung der Maschine kommt. Mit Hilfe der Früherkennung und automatischen Benachrichtigung lassen sich Schäden beheben, bevor es zu potentiellen Folgeschäden und/oder Produktionsausfällen kommt.

Der Magnetfeldsensor ermöglicht die Erkennung von typischen elektrische Motorschäden, wie zum Beispiel Kurzschlüsse von Wickelungen und Anschluss- bzw. Ansteuerfehler, zusätzlich zu den mechanischen Fehlern (Lager, Getriebe, etc.) die mit dem Vibrationssensor erfasst werden. Der integrierte Betriebsstundenzähler ermöglicht nicht nur eine Erfassung der tatsächlichen „Produktionszeit“ Ihrer Maschine, sondern lässt sich auch in die Prozessoptimierung integrieren. Auch verschiedene Aktivitätslevel lassen sich gruppieren, so dass besipielsweise Rüstzeiten und Bearbeitungszeiten getrennt erfasst werden können.


Datenblatt Vibrationssensor